n
 
Wort
 
Bedeutung
 
Herkunft
 
na hin, hinunter Abk. nonder
na- Vorsilbe hinunter- nunter
Nachtesse Abendbrot Nacht, essen
Nackebutzele** Baby Nacke ?, Butzele, s. Butze
näbenaus beiläufig nebenher
näcked, näckedich nackt mhd. nacket
Näckede, -er Nackte, Nackter s. näcked
näckich nackend nackig
nafatze herunter-, zusammenbrechen s. fatze
Nagelhex** Elster ?
nahagle hin-, hinunterfallen s. hagle
nalange hin-, anfassen, zupacken s. lange
nalege hinlegen s. na
Narr! Satz-Auftaktlaut (Also!) ?
narred verärgert, wütend Narr
narred auf begierig nach vernarrt nach
Narrekaschper verrückte Person Narr, Kasper
Natz** Gruppe ?
nauf hinauf Abk. hinauf
naus hinaus Abk. hinaus, s. auch nei
nei (1) neu neu
nei (2) hinein (hin-)ein, s. auch naus
neilaufe gerade recht kommen (hin-)einlaufen, einfließen
neileere einfüllen (hin-)einleeren
nemeh nicht mehr mhd. nine meh (nicht mehr)
nemme nehmen nehmen
Neschtl, Schuh-* Schnur, Schnürsenkel mhd. nestel (Schnur, Faden)
neschtle* schnüren, knüpfen, fummeln s. Neschtl
net, noi nicht, nein nicht
nieble fein regnen Nebel-(regen)
niesle nieseln Niesel-(regen)
Nischel* Kopf ?
nô (1) hin (hin-)an
nô (2) Vorsilbe an- (hin-)an (s. Anhang)
no (geschlossenes o) nur nur
nobble diffizile Arbeit machen ?
nôch hinterher (hinten-)nach
noddle hin- und herbewegen, wackeln ?, s. auch nobble, loddle, lommle,
noi nein nein
nôm- Vorsilbe (hin-)über- Abk. hinüber, s. Anhang
nômal nochmal noch (ein-)mal
nômeh noch mehr noch mehr
nomgschnappt verrückt geworden (hin-)übergeschnappt
nônder hinunter Abk. hinunter, s. auch nuf
nonnefitzig** wunderlich, neugierig Nonne
nôre nah bei nahe
nôre mache voran machen, sich beeilen (vor)an, s. auch ane
Nôs Nase Nas
Noschtr Paternoster (Pater-)noster
nuff hinauf Abk. hinauf, s. auch nonder



<<   ×   >>